Arrow
Arrow
ArrowArrow
Slider

Aktuelles


Lahnsteiner Fassenacht im Schaufenster

Marita Scholz stellt Platz in ihrem Friseursalon zur Verfügung

Lahnstein. Friseurmeisterin Marita Scholz, Inhaberin von Maritas Hairflair am Lahnsteiner Turmplatz, direkt neben dem Kino, ist bekennende und aktive Fasstnachterin. Schon seit vielen Jahren unterstützt sie mit ihrem Friseurteam das CCO Lahnstein, und somit die Lahnsteiner Fassenacht, mit Werbeanzeigen und mit der ein oder anderen tollen Aktion.

Jetzt zu Corona-Zeiten will sie diese Unterstützung nicht ruhen lassen und hat dem CCO eines ihrer großen Schaufenster als Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt. Eva Bonn dekorierte das Fenster jetzt mit Exponaten aus dem Fastnachtsmuseum und zahlreichen Accessoires aus dem närrischen Fundus mit dem Schwerpunkt auf die Lahnsteiner Kindertollitäten und aktuellen Artikeln aus dem CCO-Fanshop.

Fenster home 02

Wer also närrisches Flair erleben möchte während die Friseure leider weiterhin im Lockdown hängen, sollte sich die kleine Ausstellung am Turmplatz einmal anschauen, zumal auch der mittelalterliche Wehrgang am benachbarten Salhofplatz und am Hexenturm jetzt auch wieder närrisch geschmückt ist.Schließlich soll die Fassenacht getreu dem diesjährigen Sessionsmotto „Zusammen sind wir Heimat – und bewahren uns die Fastnacht im Herzen“ ja auch in den Köpfen bleiben.

Fenster home 01

Der Friseursalon von Marita Scholz am Turmplatz muss zwar bis zum Ende des Lockdowns geschlossen bleiben, aber ein Besuch von außen lohnt sich trotzdem, denn ihr Schaufenster wurde jetzt von Eva Bonn vom CCO Lahnstein närrisch dekoriert.

 


CCO-Ehrenmitglied Rudi Reif ist verstorben

Rudi Reif, ein bekannter Lahnsteiner Bürger, Karnevalist und aktiver Vereinsmensch, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Ihn dürfte in Lahnstein eigentlich jeder kennen, denn er war auch im hohen Alter immer noch viel unterwegs um in Firmen, Geschäften und Lokalen Werbeanzeigen und Spenden für „sein CCO“ zu sammeln.

Seit 62 Jahren war er bereits aktives CCO-Mitglied. Mit seiner Frau Lenchen, die er vor vielen Jahren während seiner Zeit beim Bundesgrenzschutz kennenlernte, war er seit 61 Jahren verheiratet.

Dem CCO-Elferrat gehörte er 33 Jahre lang, von 1961 bis 1994, an. Bei seinem Abschied wurde er zum Ehrenelferrat ernannt. Er half viele Jahre bei der Organisation des Rosenmontagszugs mit, war zweimal Mundschenk Seiner Tollität und übte 17 Jahre lang das Amt des stellvertretenden Schatzmeisters im CCO aus.

rudireif5 sw home

Auch wenn Rudi Reif niemals in der Bütt stand oder gar als Prinz Karneval die Narren regierte, so ist er doch beim närrischen Publikum bestens bekannt.

Auch bei allen anderen Lahnsteiner Karnevalsvereinen, als aktiver Sänger im Männerchor Frohsinn und bei der Kaiser-Ruprecht-Bruderschaft war Rudi Reif immer gerne gesehen. Die Rheinischen Karnevalskorporationen (RKK), wo er auch langjähriges Mitglied des Ehrenrates war, zeichneten ihn mit der silbernen und der goldenen RKK-Ehrennadel aus.

Für seine Verdienste um das Ehrenamt wurde Rudi Reif vor einigen Jahren auch mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet und das CCO ernannte ihn zum ersten Ehrenmitglied in der Vereinsgeschichte.


Der Präsident kocht närrische Gerichte für sein CCO

Markus Krapf steht ab dem 15. Januar am Herd: Winzerhaus to Go Projekt mit dem CCO

Während sich Deutschland, Europa und die Welt infolge der Pandemie im Lockdown befinden, sind viele Menschen hierzulande in Gedanken auch bei den sonst so gerne gepflegten Traditionen und Brauchtümern, denn überall müssen diese jetzt und in den kommenden Wochen und Monaten in den Hintergrund treten. Besonders hart hat es die Gastronomie getroffen, denn gerade dort wurden etliche Euros in saubere Luft und genügend Abstand und Hygiene investiert. Aber auch müssen die Türen für die Gäste geschlossen bleiben, es sei denn die Küche ist für Speisen zum mitnehmen im Betrieb.

Vom harten Lockdown ist auch Markus Krapf betroffen, und das in doppelter Hinsicht: Sein „Winzerhaus“ in der Lahnsteiner Burgstraße ist schon seit Monaten geschlossen und seine Aufgabe als Präsident des Carneval Comités Oberlahnstein (CCO), die er seit vielen Jahren leidenschaftlich wahrnimmt, tritt in diesem Jahr völlig in den Hintergrund, denn Karneval findet in der gewohnten Form nicht statt.

Winzerhaus AnzeigeRLK 012021 web

Die Session wäre am 16. Januar zunächst mit der 1. Großen Trockensitzung gestartet, hätte wie immer 32 Tage gedauert und wäre am Fastnachtsdienstag am 16. Februar zu Ende gewesen. „Beim CCO geben sich die Aktiven jedoch nicht geschlagen. Die Menschen in Lahnstein werden aufgrund einiger Aktionen durchaus merken, dass normalerweise Fastnacht wäre. Der Verein plant insbesondere für die junge Generation einige Aktivitäten, die im laufe der nächsten Tage öffentlich gemacht werden“, sagt Eva Bonn, die zweite Vorsitzende des CCO.

Die erste „Sonderaktion“ richtet sich jedoch vor allem an diejenigen, die ihren Restaurantbesuch vermissen. Markus Krapf steht deshalb ab dem 15. Januar an jedem Wochenende, freitags, samstags und sonntags am Herd und kocht im Rahmen der Aktion „Winzerhaus to got“ närrische elf Gerichte, die sich jeder nach Hause holen kann. „Es handelt sich um Speisen, die für den unkomplizierten Verzehr zu Hause gut geeignet sind“ sagt der 49-Jährige. Es sind Gerichte, die zwar auch ansonsten auf der Winzerhaus-Karte stehen, die aber mit kleinen Besonderheiten versehen sind. Von jedem vereinnahmten Euro aus dem Essensverkauf werden von Markus Krapf elf Cent an „sein CCO“ gespendet. Und zu jeder elften Bestellung spendiert das CCO eine kleine närrische Aufmerksamkeit.

Wer vom 15. Januar bis 14. Februar am Wochenende das Winzerhaus betritt, wird dort auch in einem närrischen Ambiente empfangen, denn Eva Bonn und ihr Team werden das Lokal mit Exponaten aus dem Fastnachtsmuseum dekorieren. Aber die Räume dürfen leider nicht für einen Aufenthalt dienen sondern nur der Abholung von Speisen aus dem speziellen Sortiment.  „Wir wollen jedoch den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und dafür sorgen, dass sie die Fastnacht nicht vergessen“, sagt Markus Krapf. Die Speisekarte mit den elf Auswahlgerichten wird auf der Facebookseite des Winzerhauses und auf der Homepage www.winzerhaus-lahnstein.de veröffentlicht. Die Bestellung erfolgt telefonisch unter 02621 2896.

Speisekarte ToGo 2021 NEU web

 


Situationsbedingte Entscheidung - CCO verschiebt cinema carnevalis

Situationsbedingtes Handeln wird beim Carneval Comite Oberlahnstein in diesen Tagen großgeschrieben.. Bereits frühzeitig war im letzten Jahr klar, dass die bekannten Veranstaltungen wie Trockensitzungen, Männerballettfestival, Kinder-und Jugendsitzumg sowie Umzüge in der Session 2021 aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen und Beschränkungen nicht stattfinden können.


Da auch das Streaming einer Sitzung ohne Publikum nicht das Karnevalsherz anspricht, wollte das CCO  mit einer geplanten Theatersitzung "cinema carnevalis" zumindest eine Alternative  während der Karnevalszeit anbieten. Voraussetzung für den Mix aus Film und Liveauftritten von Einzelakteuren war die Zulassung von Theateraufführungen in der Stadthalle Lahnstein.
 
Doch nachdem zwei Drittel der Filmbeiträge in den Monaten September und Oktober abgedreht worden waren führte zunächst der Lockdown light im November zum Filmaufnahmestillstand bevor umfangreichere Einschränkungen im Dezember und Januar die letzte Hoffnung auf die Fertigstellung und Durchführung von "cinema carnevalis" im Februar  nahm.

CinemaAbbruchFoto home

Nachdem der CCO-Vorstand die weiteren Beschlüssen der Bundes- und Landesregierung nach den Feiertagen zunächst abwartete, beschloss er jetzt die Veranstaltung "cinema carnevalis" auf die Sommerzeit, genauer gesagt das dritte Juniwochenende (18.-20.06.2021) zu verschieben.
Aufgeschoben heißt somit auf keinen Fall aufgehoben sondern vielmehr besteht die Hoffnung, dass im Juni die geplante Veranstaltung unbeschwerter vor Publikum präsentiert werden darf.

Der CCO-Vorstand beobachtet die aktuelle Situation weiterhin und arbeitet an anderen karnevalistischen Alternativen.
So soll der Salhofplatz ab 16.01. in gewohnter Form im karnevalistischen Gewand erfreuen. Eine "Winzerhaus to go"-Aktion zugunsten des CCO ist ebenso in Planung wie ein Projekt "Kinderkarneval"  in Zusammenarbeit mit den Kindergärten und ein Fotoshotting-Projekt "Schwerdonnerstag at home und office".
Eine Schaufensterausstellung zum Thema "Kindertollitäten" startet ab Ende Januar im Friseursalon "Maritas hairflair".
Am 11.01. beginnt der Verkauf des CCO-Mundschutzschutz mit Sessionslogo in der Wäscherei Glatt und Sauber, wo auch das umfangreiche Jahrbuch mit vielen schönen Erinnerungen an die Fastnacht käuflich erworben werden kann


 KinderumzugKreativwettbewerb21 home


 Seit Anfang Januar erhältlich! CCO Mundschutz

Der schmucke Mundschutz in Vereinsrot und mit Herzlogo; Erhältlich für 8,00€ in der Wäscherei Glatt und Sauber, Adolfstr. 70 (Mo-Fr bis 17 Uhr)

Maskeentwurf21 home


 

Viel Neues beim CCO

Auch wenn aktuell karnevalistische Veranstaltungen nicht durchgeführt werden können, gibt es beim CCO seit dem Spätsommer viel Neues.
Zunächst wurde das Sessionsmotto „Zusammen sind wir Heimat“ mit Solidaritätspin-Herz als dazugehöriges Logo vorgestellt, das auch auf dem erstmals präsentierten Mottoschal des Vereins wiederzufinden ist.

Mittlerweile bietet das CCO auch rote „Zusammen sind wir Heimat“-T-Shirts mit Herz an.

Neu ist seit September auch der Auftritt auf Instagram und ein erstmals ausgerichtetes Social media Gewinnspiel.

Im Herbst berichtete das CCO von den Dreharbeiten zum neuen Projekt „Cinema Carnevalis“. Dieses Saalveranstaltungsformat möchte der Verein in 2021 ausrichten, ist dabei aber von den aktuellen behördlichen Auflagen abhängig, so dass hierzu erst im Januar neue Informationen folgen werden.

Kurz vor Weihnachten erschienen ist das neue 260 starke Jahrbuch 2021, in dem Redaktionsleiterin und 2. Vorsitzende Eva Bonn das Jahr 2020 Revue passieren lässt sowie Interviews und Wissenswertes über den Verein präsentiert. Auf dem Cover natürlich auch hier das „Zusammen sind wir Heimat“-Motto mit Herz. Erhältlich ist das Buch in Lahnstein unter anderem bei der Wäscherei Glatt und Sauber, Foto, Pott, Marita hairflair, Pia’s Haargalerie, Reifen-Kontinsky und Ulli B.

Verkaufsschild WO JB21 home

Doch das ist noch nicht alles. In Kürze wird das Carneval Comite Oberlahnstein eine komplett überarbeitete, neue Homepage präsentieren können. „In Zusammenarbeit mit der Agentur Eberle und Wollweber entsteht ein Internet-Auftritt, der sich auch hinter den Auftritten der Vereine aus den Hochburgen Köln, Mainz und Düsseldorf nicht verstecken muss“, so der 2. Vorsitzende Thomas Grebel, der sich vor allem den sozialen Medienauftritten des Vereins widmet.

Zum Jahresbeginn wird die neue rote CCO-Mund-Nasen-Maske mit Herz bei der Wäscherei Glatt und Sauber erhältlich sein, bei der ansonsten auch alle anderen Artikel des Vereins erworben werden können. (Verkaufstart wird bekanntgegeben, sobald die Ware eingetroffen ist).

Auf den CCO-Seiten in den sozialen Medien erschienen täglich neue Fotos aus der Session 2020 im social media Adventskalender. Ähnliches wird 2021 fortgesetzt.

Solipin home

Anstatt einer Weihnachtsfeier erhielten die im CCO aktiven Kinder und Jugendliche eine Überraschung per Weihnachtspost. Auch Tanzgarde und Elferrat erhielten Präsente im Drive in oder persönlich übergeben.

Kurz vor den Festtagen ist die neue Ausgabe der Vereinszeitung "Narrenkappe" mit aktuellen Informationen aus dem letzten Vereinshalbjahr in den Briefkästen der Vereinsmitglieder angekommen. Dabei lag dann auch eine von Eva Bonn gestaltete besondere Weihnachtskarte des Vorstandes rund um den 1. Vorsitzenden Helmut Hohl.


 

Helmut Hohl zum elften Mal als Vorsitzender des CCO wiedergewählt

Jahreshauptversammlung unter Corona-Bedingungen

Unter den derzeit gültigen Bedingungen während der Corona-Pandemie konnte das Carneval Comité Oberlahnstein (CCO) jetzt seine Jahreshauptversammlung im Großen Saal der Stadthalle durchführen. Eigentlich hätte die Versammlung bereits im Mai stattfinden sollen, war aber wegen des Lockdowns in den Herbst verschoben worden. Trotz Abstands- und Hygieneregeln war die Versammlung mit weit über 50 Teilnehmern gut besucht und die Mitglieder lauschten gebannt den Zahlen, Daten und Fakten, die vom Ersten Vorsitzenden Helmut Hohl und seiner Stellvertreterin Eva Bonn vorgetragen wurden.

JHV 002 home
Der Rückblick auf die diesjährige Session fiel wegen den wichtigen Informationen über die aktuellen und künftigen Vorhaben etwas kürzer aus als sonst. Doch zuvor konnten sich die Vereinsmitglieder über positive Zahlen aus dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Sabine Hohenbild freuen. Auch die aktuelle Mitgliederzahl von 1.112 Personen, davon 589 weibliche und 523 männliche zeigte eine erfreuliche Entwicklung beim CCO.
Das große Dankeschön des Vereins erging, neben den Kindertollitäten Cornelius und Merle, an die beiden „großen“ Tollitäten, Michael Schumann und Linda Stoltefuß die eine phantastische Kampagne mit viel Herzblut hingelegt hatten und dafür aus der Hand des Vorsitzenden mit der Ehrennadel des CCO ausgezeichnet wurden.

JHV 006 home

Eva Bonn informierte sehr ausführlich über die zurückliegenden Wochen und Monate, in denen der Vorstand zunächst nur auf elektronischem Weg miteinander korrespondiert hatte. Seit dem Sommer waren aber auch wieder sogenannte Präsenzsitzungen möglich, so dass wieder persönliche Gespräche geführt werden konnten. Während der Trainingsbetrieb der Tanzsportabteilung zunächst wegen geschlossener Sporthallen im Freien durchgeführt wurde, ist dieser jetzt auch wieder in den Hallen möglich, wobei Helmut Hohl betonte, dass die Stadt Lahnstein eine der ersten landesweit war, die ihren Vereinen dies ermöglicht hatte. Auch in der Wagenbauhalle konnte inzwischen der Betrieb wieder aufgenommen werden. Mit den anderen Lahnsteiner Karnevalsvereinen und Garden herrscht aktuell ein reger Austausch, denn die Frage, ob denn im Jahr 2021 überhaupt eine Karnevalssession möglich wird, brannte allen Akteuren auf den Nägeln. Bisher lautet das Ergebnis, dass man Karneval nicht einfach absagen kann und dass man ein Angebot unter den aktuellen Corona-Bedingungen ausarbeiten wird (wir berichteten). Die Idee, beim CCO mit „Cinema Carnevalis“ eine karnevalistische Theatersitzung an drei Tagen, nämlich am 16., 23. und 31. Januar 2021, in der Stadthalle anzubieten, hatte großen Anklang gefunden und Eva Bonn konnte berichten, dass alle rund 300 Aktiven des CCO in allen Gruppierungen jetzt in den Startlöchern stehen um mit Filmsequenzen und Liveauftritten eine bunte Revue auf die Beine zu stellen, die einen kurzweiligen, spannenden und humorvollen Abend verspricht. Der Kartenvorverkauf muss sich nach den Anfang kommenden Jahres aktuell geltenden Corona-Regeln richten, so dass dieser erst im Januar beginnen wird.

JHV 003 home

Einen besonderen Dank richtete Eva Bonn im Namen des CCO an die unzähligen Freunde, Gönner und Sponsoren des Vereins, dank deren Hilf die Herausgabe eines Jahrbuchs 2021 und die Durchführung der karnevalistischen Theatersitzung erst ermöglicht würde und dankte in diesem Zusammenhang auch den Unterstützern des Fastnachtsmuseums im Martinsschloss, das eigentlich in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiern wollte, aber aufgrund von Corona geschlossen bleiben musste.

Auch hoffe man im Vorstand, dass der Karneval, wenn auch unter neuen Bedingungen, draußen gefeiert werden kann, denn zumindest den Kindern in Lahnstein soll ein wenig Freude in der närrischen Zeit vermittelt werden. An einem Konzept wird derzeit gearbeitet.
Helmut Hohl und Eva Bonn konnten zusammenfassend feststellen, dass das Sessionsmotto „Zusammen sind wir Heimat“ in diesen Zeiten gar nicht passender hätte sein können. Der vom Verein herausgegebene Solidaritäts-Button mit dem goldenen Herz und dem Lahnsteiner Stadtwappen fand von daher schon so großen Anklang, dass er nachbestellt werden musste und demnächst erst wieder erhältlich ist.

CCO-Vereinsvorstand mit zwei neuen Gesichtern

Turnusgemäß standen bei der Jahreshauptversammlung auch Vorstandswahlen an. Bürgermeister Adalbert Dornbusch übernahm gerne das Amt des Wahlleiters und machte mit seinem trockenen Humor diese Pflichtübung zu einer heiteren Abwechslung.

JHV 001 home

Die Wahl aller Vorstandsmitglieder wurde einstimmig vollzogen. Nicht mehr mit dabei sind der zweite Geschäftsführer Boris Jäger und der langjährige Zweite Vorsitzende Volker Kalb. Beide werden jedoch im Elferrat bzw. im Team der Wagen- und Bühnenbauer weiterhin fleißig für das CCO tätig sein und außerdem mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Als Dank für ihre Vorstandsarbeit wurden beide mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent ausgezeichnet

JHV 007 home

Helmut Hohl kandidierte erneut als Vorsitzender und ist jetzt nach seiner elften Wiederwahl der bisher am längsten tätige Erste Vorsitzende in der 86-jährigen Vereinsgeschichte.

Der neue CCO-Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Erster Vorsitzender: Helmut Hohl

Zweite Vorsitzende: Eva Bonn und Thomas Grebel

Erster Geschäftsführer: Hans-Georg Meier

Zweite Geschäftsführerin: Sabine Fischbach-Kotinsky

Erste Schatzmeisterin: Sabine Hohenbild
Zweite Schatzmeisterin: Beate Hoffmann
Elferratspräsident: Markus Krapf
Pressewart: Manfred Radermacher

Schriftführer: Wolfgang Nagel
Jugendwartin: Renate Faßbender

dem erweiterten Vorstand gehören an:
Literat: Benedikt Kadenbach
Zugleiter: Klaus Faßbender
Sprecher der Wagen-und Bühnenbauer: Ulrich Thörmer
Sprecher des Elferrats: Michael Schumann
Sprecherin der Tanzsportabteilung: Laura Fuß
Sprecher der CCO-Prinzengarde Funken Blau-Weiß: Dirk Ely

jhv2020 03 home

Karl Krämer zum CCO Ehrenelferrat ernannt

Am Schluss der Jahreshauptversammlung wartete auf die Mitglieder noch ein besonderer „Akt“: Auf Antrag des „alten“ Vorstands wurde Karl Krämer mit dem Titel „CCO-Ehrenelferrat“ ausgezeichnet. Helmut Hohl trug die Verdienste von „Krämers Karl“ mit launigen Worten vor. „Karl Krämer ist mit Sicherheit eine der bekanntesten Persönlichkeiten in der Stadt und im Kreis. Als Bühnenaktiver ist er unverzichtbar und er hat in den letzten Jahren auch noch eine glänzende Karriere als Schauspieler bei der städtischen Bühne Lahnstein hingelegt. Besonders stolz ist jedoch der CCO-Elferrat, Karl Krämer schon seit 33 Jahren in seiner Mitte zu haben. Neben Rudi Reif ist Karl Krämer jetzt der zweite Ehrenelferrats beim CCO.“ Die Versammlungsteilnehmer feierten die Auszeichnung Krämers mit stehenden Ovationen und der Ausgezeichnete selbst war völlig gerührt.

jhv2020 01 home


Jahrbuch "21" druckfrisch eingetroffen

Das Jahrbuch 2021 ist druckfrisch eingetroffen und kann ab 09.12. in folgenden Geschäften erworben werden:

Wäscherei "Glatt und Sauber", Foto Pott, Bürotechnik Jachmich, Marita's hair-flair, ulli b., Reifen Kotinsky u.a.

Redaktionsleiterin Eva Bonn hat auf 260 farbenfrohen und bildreichen Seiten die Kampagne 2020 Revue passieren lassen und mit Wissenswertes über den Verein und deren Geschichte sowie Interviews zur aktuellen Situation bereichert. Auch dank des großen Engagements der Sonderminister Reinhard Stoltefuß und Klaus Hohenbild und des tatkräftigen Mitwirkens von Gerd Thomas (Layout) und den Vorstandsmitgliedern konnten viele Partner für Anzeigenaufträge gewonnen werden. Auch die Aktion der Solifelder kam bestens an und dokumentiert die Solidarität zu unserem CCO.

DANKE allen Inserenten, die in dieser schwierigen Zeit uns mit Ihrem Anzeigenauftrag unterstützen.

In dieser schwierigen CoronaZeit ist es auch für Vereine nicht einfach, den Kopf über Wasser zu halten. Darum sind wir sehr dankbar, dass wir in unserem Tun und Handeln große Unterstützung und viel Solidarität erfahren. Unsere gewohnte umfangreiche Veranstaltungspalette werden wir hoffentlich ein Jahr später in gewohnter Form präsentieren können.

Das unser Verein weiterhin lebendig bleibt, gelingt uns nur durch die Lahnsteiner Gewerbetreibenden, Dienstleister und Handel durch Schaltung einer Anzeige oder Spende für unsere Projekte. Danke sagen wir unseren Werbepartnern für viele, viele Jahre der Förderung unserer Fastnacht.

Das Jahrbuch dokumentiert unsere Fastnacht pur -> VK 2,50€

Verkaufsschild WO JB21 home


 

Lahnsteins Ex-Tollitäten erlernen Bogenschiessen 

Exiausflug2020 04 home

Lahnstein. Eine Wanderung zur Burg Rheinfels, eine pädagogisch wertvolle Lehrstunde im Bogenschiessen, viel Wissenswerte rund um Sankt Goar bei einer Stadtführung mit der im Mittelrheintal bekannten Gaby Loch sowie viele Informationen rund um das Weinanbaugebiet im Gründelbachtal mit Weinprobe und Weinkellerbesichtigung auf der Phillips-Mühle - das alles erlebten 16 ehemalige Lahnsteiner Karnevalstollitäten am letzten Samstag im September. 

Exiausflug2020 02 home

Ausgerüstet mit royal-roten Mund-Nasenschutz begaben sich die Mitglieder des „Hochadels des Lahnsteiner Karnevals“ bereits in den frühen Morgenstunden ins Weltkulturerbe Mittelrheintal. Nachdem die letzten Stufen des Treppenweges erklommen waren tauchten die einstigen Würdenträger auf der Burg in die Welt der Ritter ein, erwanderten so manch dunklen Burggang und bewiesen anschließend ihre Treffsicherheit mit Pfeil und Bogen unter Anleitung ihres Lehrmeisters Günther Kaspari. 

Exiausflug2020 03 home

Im Ort selbst stand das Wirken des Heiligen Sankt Goar, die Lore Lay, die Rampenschisser und die beiden Kirchen der Stadt im Mittelpunkt der 90minütigen regenreichen Führung. 

 Exiausflug2020 01 home

Nach einer anschliessenden Wanderung ins Gründelbachtal erklärte Thomas Phillips auf seiner Philipsmühle bei Weinprobe und Vesperplatten den Wandel von der Getreidemühle zum Weingut, gab viele Einblicke in die Arbeit der jungen Winzer und führte durch die Keller des Gutes. 

Am Ende der zwölfstündigen Ex-Tollitäten-Tour erlebten die komplett anwesenden Tollitätenpaare 2020 - Michael Schumann und Linda Stoltefuss -  und 2018 -  Tourorganisator Thomas Grebel und Laura Fuß - ihre (teils nachträglichen) Aufnahmerituale und durften während der Fährüberfahrt nach St. Goarshausen noch einmal  ihre Prinzenlieder „Jetzt geht‘s los“ bzw. „Wenn nicht jetzt wann dann“ über die Reeling in die Dunkelheit des Mittelrheintals schmettern. 



CCO-Alltagsmaske mit Herz

Ihr möchtet trotz der aktuellen Umstände zeigen, dass Euer Herz für den Karneval und das CCO schlägt - dann tragt mit unserer Alltagsmaske mit Herz eine unserer Vereinsfarben in die Welt.

Maske2021home neu

Erhältlich ist die Maske ab Mitte Dezember.


Vorbestellungen sind per Mail an vorstand@cco-lahnstein möglich.:

  • 8€ bei Selbstabholung in der Wäscherei Glatt und Sauber, Adolfstrasse 70, Lahnstein
  • 11€ bei Postzustellung incl. Porto nach Vorabüberweisung
    ( bei Vorbestellung bitte Selbstabholung oder Zustellung angeben)

 


Liebe Fastnachtsfreunde,

wir alle wissen, Karneval wird in der Session 2021 coronabedingt in jedem Fall ganz anders ablaufen als wir ihn kennen.

Lasst uns den 11.11. nutzen, um uns an all das schöne, was wir bisher im Karneval erlebt haben, zu erinnern.

Wenn wir uns jetzt einmal im Feiern zurücknehmen, dann können wir das schaffen und uns wieder auf gemeinsame Zeiten in der Fastnacht freuen. Auch wenn es schwerfällt, bleibt zuhause, damit wir uns bald wieder singend und lachend in den Armen liegen können.

Bleibt närrisch im Herzen und bleibt vor allem gesund!

Denn „ Zusammen sind wir Heimat“

LogoMottoMitSoliPin home

___________________________________________________________________

Nachtrag 01.11.20: das Training und alle Gruppenaktivitäten sind bis zum Ende des Lockdowns im CCO ausgesetzt.

Tanztraining zunächst ausgesetzt!  - Status 26.10.2020 -
Im Kreis und besonders in Lahnstein steigen zur Zeit die Zahlen der positiv auf Covid19 getesteten Personen stark an. Aus diesem Grund haben wir das Tanztraining zunächst einmal ausgesetzt. Die Gesundheit unserer Aktiven und des Trainerteams steht für uns an erster Stelle. Wir geben rechtzeitig den Tänzerinnen und Tänzern eine Info, wann das Training wieder startet. Wir sind sicher, dass Ihr alle dafür Verständnis habt.

Schützt Euch alle und bleibt gesund!
Euer
CCO-Vorstand